Landing time

Welcome to the last Full Moon of the Year!
Time to celebrate endings. With love, with gratefulness, with an open Heart.

This Sundays Full Moon in Virgo invites us to become physically strong, to focus on being grounded, make some effort and really do everything we can on a physical level to be our best selves, to be healthy, to be present, to be sober.

This invitation is helpful because we are in a phase of intense Pisces energy.

The Sun is in Pisces – the dreamer, the healer – and also Neptune, Chiron and Mercury.
The dreaming, loving, escapist and blurry part of ouselves is extremely highlighted now.
We need this high dose of Virgo energy that the Full Moon brings to understand how important it is that we come back to earth.

We need to land.
We need to reconnect to our bodies´ needs.
We need to realign with out life purpose, and with our daily life´s needs.
We need to become effective, focused, clear and straight in our minds again.

This Full Moon wants us to respect our healing abilities and our artistic resources.
That´s why it sends us this message: “Get your work done” –

So that we can bring our supersensitive gifts to the 3 D reality.

It wants us to realize how precious we are and how huge the source is that we draw upon for doing our work. The Source is endless. The Source is always at our disposal.
The Source is nonmaterial, just like we are.

Virgo energy wants us to feel the connection to Spirit and use this connection to be of service.

Being of service only works if we are starting to heal ourselves. We need to check in with our own Heart, our own history, our own body before we can do healing work for others.

We need to see our wounds before we can be authentic light workers.

This message is even more important since we have Plutos energy involved. Pluto & the Full Moon are connecting in a harmonious angle.

Pluto energy is healing wisdom itself. Pluto in our Birth chart is showing us what kind of transformational work we are going to do to transform our wounds. It shows us where our hidden power lies. It makes us understand that we are full of resources of all kinds if we respect our story and our wounds and take them as catalysts to grow and heal.

When Pluto is integrated, we are authentic, strong, loving and very aliged with our power. We are strong beyond measure. We are connected to our deepest source, aware of our bright light and connected to the power of our ancestors.

The integration of our Pluto energy is happening through life-long processes of feeling into our deepest emotions, of going through the toughest pain, of working with our fears, wounds and intricate relationships and also doing research about our past and our ancestors history.

Pluto work is deep, challenging and very rewarding. Nothing for people who look for a fast reward. It takes time, lots of energy, most likely lots of tears, dreams, words, experiences of powerlessness, shame, guilt, and anger. There is a lot of work, and there is a lot of pure gold waiting for us in this work.

So when the Full Moon in Virgo and Pluto in Capricorn are meeting in this cooperating way of a 30 degree angle in the sky, we are encouraged in a powerful way to work with our wounds, become strong by feeling into what wants to be healed and by focusing on our practical options on this path.

A lot of gold can be gained when we take this invitation seriously.

The year of 2017 holds many challenges a.k.a. many blessings.

Throughout the whole year, we´ll have a tension playing out between Chiron, our wounded healer, and Saturn, our inner authority. We need to work with our wounds to get through this year, and we are asked to do that because our life needs us strong and whole.

The world needs us strong and whole.

If we are ready and accept the Full Moons invitation to grow, to heal, to get physical on our way in order to become more reliable, more effectively of service, more present for our own needs and the needs of our clients and friends, then we really take on the first step of this year´s growth cycle.

Growth through healing, grounded and compassionate. Essentials for all of us.

So please take the gift of this Virgo Full Moon, allow yourself to make happen what needs to happen in your life right now so that you become taller, brighter, more radiant and grounded.

Allow yourself to actually take the next step on your path of healing your Heart, growing your Heart muscle and becoming an authentic healer of your own needs, wounds, insecurities. Being your own best mother and father.

With Virgo, there is a strong sense of physical transformation in terms of detoxing, respecting your sensitivity to drugs like sugar, alcohol, caffeine, gluten, carbohydrates, nightshades and other `heavy` ingredients.

This is a good time to focus on your physical needs and take seriously what your body says. On a physical level, Virgo is represented by our digestive system. Maybe you realize what food / chemical is tearing you down. I definitely encourage you to listen to your body and experiment with new styles of nutrition. Pure energy. Non toxic energy.

This is a time of letting go of all kinds of addictions, including addictive behaviour that is ruled by past wounds, and of thinking you are powerless. OVER. DONE. Not needed anymore.

Needed:
You, being happy.
You, being self-caring, self-loving.
You, healing your body, with food, movement, love, attention, discipline.
You, healing your life with love, discipline, prayer, movement, art, rituals.
You, healing your work / work place with focus, clarity, awareness & honesty.

You, stepping up to the challenge of being a sensitive person in this world.
You, doing everything you can to support your own growth, healing and success.

So be it.
Sending you hugs and love for your process!

Xxx Luisa

p.s.
* Sunday Full Moon Ritual *

This is the last full Moon of the old year.

On March 20 we have a New Year beginning with the ingress of the Sun in the Spring Sign of Aries. So this Full Moon is a big lovely invitation to shed old skins and empty out everything that is not serving our present happiness.

Full Moon Vibes are intense and magical, they are like a huge wave that can take with it everything that we consciously & lovingly let go.

Take some time to sit down with your journal or some sheets of paper. Let yourself be shown the things you want to leave behind now. Write down everything that comes to your mind, images, feelings, relationship patterns, addictive / wounded behaviour that has an influence on your present life.

It can be one thing but most likely you ´ll be surprised at how much it is. Take your time, enjoy the feeling of it all flowing away, leaving your system already in the process of writing.

With this, you are creating space in your Heart, like your Heart is being transformed, turned around, being born another time.

When you ´re done writing, leave the paper, get up and take some breaths at the window or outdoors. Let the shift of energy happen.

Get back to your paper knowing that the transformation is done. You are free.

Feel the new space that has just entered your life and allow it to settle in. Maybe you want to write down what you want to welcome now. This is good to refocus on the manifesting part of your life.

And then allow it all to process by drinking energized water, tea, by doing stretches, listening to music, sleeping, walking around … ❤

Sending u lots f Light and heart growing Space ❤

Zur Freiheit. Spielend und singend.

Eclipse!

Blitzlicht!

Dazu steht Uranus in Verbindung zu diesem hochaktiven Vollmond:

Eine hochwirksame Medizin für jegliche Zustände, die dringend aufgehoben und verändert werden müssen. Noch mehr, dieser Mond sagt: Du lebst in Zuständen, die dringend aufgehoben und verändert werden müssen.

Mach es jetzt sofort! Warte keine Sekunde!

Er – ich meine sie – sagt: Befreiungsalarm! Verlasse die überholte und erstarrte Situation JETZT. Kein Diskussion. Keine einzige Erklärung für die Aufrechterhaltung des Alten gilt mehr. Es gibt keine Erlaubnis für das Festhalten an Ohnmacht, an Schmerz, an Angst und jeglichen Begrenzungen aus der Vergangenheit.

Diese machtvolle Vollmondin bringt einen heftigen frischen Wind, der einen erst mal kurzzeitig umschmeißen kann, aber nach einer Nacht guten Schlafes oder zwei Tagen Rückzug und Pause erkennt man das neue Leben in seinem saubergespülten, so viel helleren Licht. Es ist wie bei strömendem Regen ins Bett gehen und bei strahlendem Sonnenschein aufwachen.

Wie kommt diese Wildheit und dieses Ineinanderfließen solcher Gegensätze?

Eclipse Season. Es ist wie immer zu Herbst- und zu Frühlingsbeginn eine Zeit der intensiven Umbrüche. Sie müssen nicht schmerzhaft oder intensiv sein, aber mit Sicherheit sind sie effektiv und langanhaltend verändernd. Denn Eclipses sind partielle Sonnen- und Mondfinsternisse. Dieses mal gibt es drei, die jetzige und zwei im September. Der heutige Vollmond ist eine partielle Mondfinsternis, die immer ein Hinweis auf Endpunkte einer Entwicklung sind.

Wir verlassen eine physische oder emotionale Situation, die nicht mehr erfüllend, sondern zur Last geworden ist. Wir erkennen, was in unserem Leben wirklich wirklich vorbei ist. Was ist nur noch eine Hülle gewesen, die wir seit vielen Wochen und Jahren in einer unangenehm krümeligen Jackentasche mit uns herumgetragen haben wie eine vertrocknete Blume oder ein zerknittertes Stück Papier? Was hat sich leergelebt, leergestritten oder leergeweint? Was hat sich aufgelöst, ganz von selbst, so dass wir kaum mehr tun müssen als vielleicht eine liebevolle, entschiedene Beerdigung dieser Idee, Beziehung, Illusion oder Struktur vollziehen?

Was diese Eclipse uns ermöglicht, verweist auf ein großes Thema: Freiheit. Freiheit, wir selbst zu sein. Die Wassermann-Weisheit erinnert uns daran, dass jeder einen ganz besonderen persönlichen Schatz in sich trägt, der entdeckt und gelebt und der Welt mitgeteilt werden will.

Oft halten wir Teile dieses Schatzes zurück, weil wir nicht angenehm für uns selbst finden oder als von anderen nicht erwünscht sehen. Das ist uns sicher nicht immer bewusst. Vielleicht hat irgendwann mal jemand etwas scherzhaft gemeintes darüber gesagt, und wir sind erschrocken verstummt im Verfolgen unserer Schatz-Veröffentlichung.

Ich bin aber gar nicht der Meinung, dass wir alle so eine monströs große Aufgabe haben, indem wir jetzt hauruckartig eine GANZE Schatztruhe ausgraben und freilegen und dann auch noch der ganzen Welt zeigen müssen. Ay, que heavy! Es ist ein fließender, sich selbst regulierender Prozess, in dem wir spüren, wann welcher Schritt an der Reihe ist. Ich bin sicher, dass wir alle schon immer diesen Weg verfolgen, das uns Teure auszugraben und anderen Menschen zu geben und zu zeigen. Angeborener Instinkt. Großartig! Wir sind wie Trüffelschweine für die kostbaren Trüffel unserer Träume, die in den Erdschichten unseres Alltags und unserer Gedanken darauf warten, von uns entdeckt und genossen zu werden.

Es geht um ganz bestimmte Teile dieses Kostbaren, die wir eben aus bestimmten Erinnerungen oder Glaubenssätzen (sehr wahrscheinlich ererbten Glaubenssätzen, die wir automatisch angenommen haben) heraus in die hinterste Ecke der Schatzkiste gedrückt haben, weil wir einfach bisher nicht wussten, wie man diese eigenwillige ungewöhnliche Schönheit der Welt mitteilen kann. Vielleicht sehen wir eine besonders hell strahlende Kostbarkeit, die uns selbst zuerst erschreckt mit ihrem wilden Gefunkel, bevor wir sie bewundern und liebgewinnen können.

Vielleicht ist es auch eine ganz einzigartig zusammengestellte Gabe, in der dunkel, hell, vertraut und andersartig auf rätselhafte Weise ineinanderfließt. Vielleicht hat uns das irritiert und wir wollten dieses komplexe Ding erst einmal verstehen oder glatt schrubben, bevor wir es aus der Truhe heraus heben. Genau das muss aber gar nicht sein, sagt diese zukunftsweisende Wassermann-Mondin.

Genau wie es ist, ist es vollkommen.

Genau so wie es jetzt daliegt und in die Hand genommen werden will, ist es schön.

Genau so hell, dunkel, vertraut, andersartig, genau so vielschichtig und kraftvoll und betörend ist es gemeint gewesen, von Anfang an.

Uranus, der Erneuerer und Befreier, furchtloser und überzeugter Verfechter von Unabhängigkeit und Eigensinn, verbindet sich mit dieser schönen Zukunftsmondin ganz harmonisch zu einem Sextil (60° Winkel). Das sagt wie zur Verstärkung des Wassermanns: Geh Deinen Weg für Dich allein, Du musst Dich niemandem anpassen.

Nichts ist vergleichbar mit dem, was Du mitbringst. Du bist unique und wunderbar. Wir brauchen jeden einzelnen dieser einzigartigen Schätze aus den Ecken der Schatztruhen in den Herzen aller Menschen, um als Erde glücklich und ganz zu sein.

Und dann kommt noch mehr Support von einem anderen Planeten: Seit dem Wochenende haben wir einen frisch gestärkten Saturn im Rücken, der Vieles möglich macht, was vor Tagen und Wochen noch wie von einer unsichtbaren Mauer aufgehalten wirkte. Saturn hat seine Bewegungsrichtung geändert, ging monatelang rückwärts und stand still, bevor er jetzt wieder in seiner ursprünglichen Richtung weiterkreist. Das ist ein massiver Unterschied, der große Aufgaben machbar erscheinen lässt, die zuvor wie ein endloses Labyrinth aussahen und uns schrumpfen ließen – nur scheinbar. Wir sind so groß! Wir können alles, was wir in unseren Träumen können.

Alles.

Das sagen also Saturn, Uranus und die weise alte Mondin alle gemeinsam, vielleicht singen sie es sogar, und alle anderen Planeten summen leise mit, damit wir das Leichte und Spielfreudige der ganzen Sache auch wirklich spüren.

Die Sterne singen. Die Bäume singen. Die Vögel singen. Und wir?

Ich wünsche uns viel Singen und Summen, und den befreienden Genuss der Erkenntnis, dass alles in unserem Herzen wert ist, geteilt und gesungen zu werden. Die Welt ist bereit dafür. Wir sind bereit dafür.

Mit ganz viel summender silberner Mondliebe für Euch,

die astrologin