Aufwachen, Neustart

Große Dinge passieren jetzt gerade.

Eine impulsive und freiheitsliebende Kraft zeigt sich uns jetzt: Uranus. Der Planet des Zeichens Wassermann hat sich seit Ende Juli auf seiner Umlaufbahn rückwärts bewegt. Das heißt: All die Themen, die er symbolisiert und in unserem Geburtshoroskop und unserer Persönlichkeit auf bestimmte Weise ausdrückt, waren on hold, oder bewegten sich ruhig und nachdenklich in unserem Innern statt im äußeren Leben.

Jetzt passiert etwas Befreiendes, indem wir spüren, dass diese Themen an die Oberfläche unseres Alltags treten, in unser Bewusstsein springen und uns wecken, besser gesagt wach rütteln, wie ein aufgedrehtes junges Tier, das spielen will, aber auch ein bisschen provozieren, und vielleicht auch etwas kaputt machen.

Uranus ist Intuition, aber auch Freiheitsdrang und der Wille, sich von den beschränkenden und festgefahrenen Anteilen unserer Vergangenheit zu befreien. Uranus ist Mut und Entdeckergeist, er ist die Kraft, neue Visionen zu entwickeln und daran zu glauben und zu arbeiten, bis eines Tages Zeit ist, um sie mitzuteilen und umzusetzen.

Uranus macht uns zu Menschen. Sonst wären wir halbsedierte, müde und nur wie Zahnräder der Gesellschaft ratternde und absolut gleichgeschaltete Dinge. Gut, dass es nicht so ist. Gut, dass Uranus in jedem von uns sagt: Ich will ich sein. Ich will mein Ding machen. Ich will alleine zum Ziel kommen und alles selbst entscheiden.

Bless you, Uranus!

Bevor Uranus wieder geradeaus geht, steht er ein paar Tage still. Dieser Stillstand beginnt heute. Und wir sind wie in einem Veränderungs-Vakuum, einer Leere, in der wir neu schauen, neu denken und neu verstehen können, was gerade in uns passiert. Wir erkennen, was wir sind, was wir wollen, was wir tun möchten, um das zu verwirklichen. Wir können so viel Licht und Erkenntnis und Klarheit gewinnen, dass wir in einigen Tagen bereit sind, zu springen.

Ins Wasser, in unsere Zukunft, in unsere Veränderung, in ein neues Leben, in einen neuen Weg, der uns bisher verschlossen schien.

Alles ist möglich. Solange wir spontan und mutig genug bleiben, auf unseren Bauch zu hören.

Während all dieser Vorbereitung auf den Sprung haben wir Vollmond. Krebs. Alles zeigt auf unser Herz, unser Zuhause, unsere Familie, unsere eigene Wärme, unser Innenleben, unsere Beziehung zum Essen, unser Bedürfnis nach Trost, unsere Verbindung zur Vergangenheit und auf alle möglichen Gefühle … Krebs ist eine Herausforderung. Krebs ist Intimität und Nähe. Wir brauchen Krebs-Momente genau so wie wir Uranus-Momente in unserem Leben brauchen. Wir brauchen den frischen, heftigen und tosenden Wind von Uranus und die warme weiche gepolsterte Kuscheligkeit des Krebses.

Geht das zusammen? Wollen wir vielleicht eine neue Familie? Oder unsere alte verändern? Wollen wir ausbrechen? Oder nur alleine sein, so lange es geht, einfach nur auf uns selbst hören statt uns im jahrhundertelang eingerasteten Familien-System zu bewegen?

Das Gute ist, wir können immer frei entscheiden. Jenseits von Mustern und Mechanismen, die sich immer wieder selbst aktivieren, können wir Schritte gehen, um bestimmte Vorhersehbarkeiten umzudrehen. Wir können uns entscheiden, Schwierigkeiten ins Auge zusehen und Schmerzhaftes auf den Tisch zu legen, um es nicht mehr als bleischweres Gewicht Tag für Tag im Herzen zu tragen.

All das wird jetzt möglich.

In welche Richtung geht Euer Uranus-Wind? Was hat lange genug nach unten gezogen und für Bedrückung gesorgt? Was ist jetzt definitiv zu alt für Eure Gegenwart? Zu langweilig, zu routiniert, zu kraftlos und einschläfernd? Irgendwelche schlechten Kompromisse, die eine Körperhälfte lähmen? Eingerastete, bedrückende Gewohnheiten? Bestimmt findet Ihr etwas, das gehen kann. Und solche alten Dinge verabschieden ist wie sich selbst neu gebären. Oder? Ich finde ja.

Uranus schubst uns liebevoll dahin, dass wir uns erlauben, unser eigener Lieblingsfreak zu sein. Freakness ahoi! Gesund und befreiend. Sich mit anderen Freaks zu verbünden. Die Freude der Gemeinschaft, die uns versteht. Das ist auch Uranus.

Und zum Krebs-Vollmond möchte ich Euch fragen: Was macht Ihr mit Eurer Liebe? Tragt Ihr sie in die Welt? Teilt Ihr sie, wenn Ihr sie spürt? Umgebt ihr Euch mit Eurer Liebe, so dass ihr immer ein Wohnzimmer dabei habt, das die Welt zu einem angenehmen Ort macht?

Ich wünsche Euch großzügiges Teilen all Eurer Liebe und mutige Sprünge in Richtung Eurer ganz eigenen, besonderen und selbstgemachten Zukunft.

Macht große Dinge möglich!

Xoxo die astrologin

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s